Eröffnung, Kongress und Workshops


12. bis 14. September 2012, Casinotheater Winterthur

"Es braucht engagierte Initiativen wie die Blue-Tech“, sagte Klaus von Dohnanyi, früherer deutscher Bundesminister für Bildung und Wissenschaft, zur Eröffnung der Blue-Tech. Die diesjährige Blue-Tech startete am vergangenen Mittwochabend und feierte zusammen mit dem Club of Rome gleich zwei Jubiläen: 40 Jahre „Limits to Growth“, der wissenschaftliche Bestseller an den Club of Rome sowie fünf Jahre Blue-Tech. Rund 250 Gäste nahmen an der Feier teil, an der u.a. Jørgen Randers, Co-Autor von «Limits to Growth» wie auch Klaus von Dohnanyi und der künftige Stadtpräsident von Winterthur, Michael Künzle, auftraten. Die deutsche Fassung des Nachfolgeberichts „2052 - Eine globale Prognose für die nächsten 40 Jahre“ wurde dabei erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Am diesjährigen Kongress sprachen wiederum hochkarätige Referenten wie Moritz Loock, Universität St.Gallen, Matthias Aebi, Internetpionier und CEO futureLAB, Kees Christiaanse, ETH-Institut für Architektur und Städtebau sowie der Norweger Jørgen Randers, Verfasser des Berichts „2052“. Verschiedene Workshops unter anderem mit WWF Schweiz und der ZHAW School of Engineering vermittelten praxisnah das nötige Rüstzeug für die erfolgreiche Energiewende. Die Tagung von Energiestadt und der Metropolitankonferenz zeigte zudem auf, wie eine fortschrittliche Energiepolitik zur erfolgreichen Standortförderung beitragen kann.




Weitere Informationen


© Taktform AG